Gläser-Porzellan-Bestecke für Haushalt und Gastronomie

 
 

Geschäftsbedingungen

I. Mengeneinheiten 1 = Preis für 1 Stück, 2 = Preis für 100 Stück, 3 = Preis für 1000 Stück

  • II. Allgemeines Wir verkaufen und liefern ausschließlich zu unseren nachstehenden Bedingungen. Widersprechende Einkaufsbedingungen bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung. Die Bestellung wird erst mit Auftragsbestätigung und/oder Lieferung von uns angenommen. Bis dahin gelten eventuell vorausgegangene Angebote als freibleibend.  Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit von Teilen dieser Bedingungen in seinen übrigen Teilen verbindlich und wirksam. III. Preise Die Preise verstehen sich bei bekannten Konditionen in EUR freibleibend, plus gesetzlicher Mehrwertsteuer. IV. Lieferzeit Lieferzeiten sind von uns unverbindlich und annähernd angegeben. Bei Lieferverzug kann der Käufer eine angemessene Nachfrist setzen und nach Ablauf dieser Frist vom Vertrag  zurücktreten. Schadensersatzansprüche wegen der Nichteinhaltung der Lieferzeit sind ausgeschlossen. V. Lieferung - Versand Unsere Sendungen reisen ohne Ausnahme auf Gefahr des Empfängers, Transportschäden und Mankos sind innerhalb von 24 Stunden dem jeweiligen Transportführer, z. B. Post, Paketdienst, Bahn, Spedition zwecks Tatbestandsaufnahme zu melden. Für aus Unterlassung dieser Vorsichtsmaßregel entstehende Schadensfolgen können wir nicht aufkommen. VI. Haftung für Mängel der Lieferung Mängelrügen sind unverzüglich nach Eingang der Sendung beim Besteller von diesem geltend zu machen. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen, gleich welcher Art, ist  ausgeschlossen. VII. Zahlungsbedingungen Die Zahlungen haben nach den vereinbarten Zahlungsbedingungen zu erfolgen. Nach Überschreitung des Zahlungsziels werden Verzugszinsen in Höhe der jeweils üblichen Kontokorrentzinsen berechnet. VIII. Eigentumsvorbehalt Die Lieferfirma behält sich das Eigentum an sämtlichen von ihr gelieferten Waren und eventuell aus der Verarbeitung dieser Waren entstehenden neuen Waren bis zur restlosen Bezahlung der gesamten Forderung aus der Geschäftverbindung vor. Das Vermieterpfandrecht ist ausgeschlossen. Macht die Lieferfirma vom Recht auf Rücknahme der Ware Gebrauch, so liegt darin kein Rücktritt vom Vertrag. Der Käufer ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zu seinen normalen Geschäftsbedingungen nur mit der Maßgabe berechtigt und ermächtigt, dass die Forderung aus der Weiterveräußerung auf uns übergeht.  Der Käufer haftet für den Minderwert der zurückgenommenen Ware, unsere Rücknahmekosten und den entgangenen Gewinn. Der Käufer ist verpflichtet, der Lieferfirma Zugriffe dritter Personen auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren unverzüglich anzuzeigen. Bei Hergabe von Wechseln oder Schecks erlischt unser Eigentumsvorbehalt erst nach deren Einlösung. IX. Erfüllungsort und Gerichtsstand Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Köln , Amtsgericht Köln .